Willkommen im Ferienhof

Auf unserem Ferienhof finden Sie vor allem Eines - Ruhe vom stressigen Alltag. Sie können in der beschaulichen Landschaft des Oderbruchs ein wenig entspannen und genießen.

Unser Ferienhof liegt inmitten des malerischen Oderbruchdorfes Neubarnim. Der Hof liegt direkt an einer zwei Kilometer langen schnurgeraden Lindenallee im längsten Kolonistendorf des Oderbruchs und Brandenburgs. Das Dorf besitzt eine Vielzahl gut erhaltener Fachwerkbauten, darunter auch die seltenen zweigeschossigen Fachwerkhäuser.

Einst lies Friedrich der II. das heutige Oderbruch trockenlegen. Die Oder wurde begradigt und bekam ein festes eingedeichtes Flussbett. Zahlreiche Kanäle dienten und dienen bis heute zur Regulierung der Binnenwasserstände. "Fritz" meinte, er habe eine Provinz im Frieden gewonnen.

Durch den fruchtbaren Boden der Flussniederung wird die Landschaft in starkem Maße von der Landwirtschaft geprägt in der es auch Raum für die Natur gibt. Die Ruhe, malerische Dörfer und Gehöfte locken immer wieder Künstler und Kunsthandwerker in die Region. Berlin, Eberswalde, Niederfinow (Schiffshebewerk), Seelow (Seelower-Höhen), Hohenwutzen (Polenmarkt) und Frankfurt (Oder) sind in weniger als einer Stunde erreichbar.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen mehrere historische Herrenhäuser, z. B. das Schloss Neuhardenberg und das Brandenburgisches Freilichtmuseum Altranft, aber auch das Theater am Rand, das historische und das neue Schiffshebewerk in Niederfinow, das Haus der Naturpflege in Bad Freienwalde, die Grabkolonnaden und der Musenhof in Kunersdorf, die Bockwindmühle in Wilhelnsaue u.a.m. Wir geben Ihnen gern Anregungen für kleine Ausflüge.

Wer es aktiver liebt, kann das Bruch mit dem Kanu oder dem Fahrrad erkunden. Mehrere Radwege führen Sie an den Rand bzw. durch das Oderbruch. z. B. die Tour Brandenburg, der Oder-Neiße-Radweg, der Oderbruchbahn-Radweg und der Theodor-Fontane-Radweg.